Bis zu 12 Wochen segeln – das schaff ich nie! Mit einer Eignergemeinschaft vielleicht doch?

Immer mal wieder stehen unsere Kunden vor der Frage, ob sie die bis zu 12 Segelwochen ausnutzen können, oder nicht. Was wohl ihr Arbeitgeber sagen würde, wenn sie für 12 Wochen die Arbeit niederlegen, um einfach mal wieder Segel zu setzten? Einige kommen zu dem Entschluss, dass es dann wohl keinen Sinn macht in das Programm mit einzusteigen - was jedoch ein großer Irrtum ist, denn das Programm lohnt sich schon ab 2-3 Wochen eigener Segelnutzung pro Jahr. Alles was darüber hinausgeht ist verbesserte Lebensqualität für all diejenigen, die an Bord kommen.

Nur, wer darf an Bord? Was zählt als Eignerbuchung? Auch das ist manchen unserer Kunden am Anfang nicht ganz klar. Nun, es ist ganz einfach: Sie und Ihre engen Familienangehörigen haben das Recht die Segelwochen auszunutzen, wenn Sie die Yacht als Privatperson erwerben. Sollten Sie selbst nicht genügend Freizeit für das Segeln aufbringen, so stehen diese weiteren Möglichkeiten zur Verfügung:

Erwachsene Kinder

Sollten Sie schon erwachsene Kinder haben, so sind diese automatisch in der Nutzung mit eingeschlossen und können die Yachten ausführen, oder sollten Sie noch nicht segeln können, so können Ihre Kinder bei uns das Segeln in einer unserer Segelschulen erlernen und den internationalen RYA - Day Skipper Schein erhalten. Den nächsten Törn lehnen Sie sich dann zurück und lassen den Jüngsten mal zeigen was er gelernt hat.

 

Lebensgefährtin/Lebensgefährte

Auch Ihr(e) Partner/in kann zum Beispiel mit den Freunden auf einen Freundestörn gehen, ohne dass er/sie selbst die Yacht führen müsste. Einer unserer erfahrenen Skipper kann das Führen des Bootes für Ihre Partnerin / Ihren Partner und Freunde übernehmen.

 

Gäste

Weitere 2 Wochen im Jahr in der Nebensaison stehen Ihnen pro Jahr zur Verfügung an Freunde, Bekannte, Kollegen oder gute Geschäftskunden abzugeben und Sie selbst müssten nicht an Bord sein. Ob Sie von Ihren Gästen ein Entgelt hierfür verlangen oder es Ihnen zum Geschenk machen, steht Ihnen frei.

Sollten Sie nun immer noch Bedenken haben, dass Sie Ihre Segelwochen pro Jahr nicht aufbrauchen können, so haben wir noch eine dritte Möglichkeit für Sie:

 

Segelpartner – bis zu 3 Partien möglich - Eignergemeinschaft

Erwerben Sie eine Yacht zusammen mit Ihrem Segelpartner in einer Eignergemeinschaft. Hierbei können Sie die Anschaffungskosten für die Yacht 50%-50% oder individuell teilen und selbstverständlich auch die Nutzung. Stehen alle Parteien mit auf dem Vertrag, so haben diese auch automatisch Zugriff auf die Yachtnutzung, allerdings in Summe für dieselbe Anzahl der Wochen pro Jahr – bis zu 12 insgesamt.

 

Meistens geht jeder Partner unabhängig des anderen auf Törn. Es gibt jedoch einige Eigner, die uns berichten, dass sie zwei Yachten zur gleichen Zeit ausgeführt haben, um damit zusammen unterwegs zu sein. Jede Familie ist dann auf einer anderen Charteryacht, jedoch zusammen auf Törn. Ein tolles Miteinander – aber trotzdem privat.

 

Kauf durch Ihr Unternehmen

Wenn Sie eine Yacht durch Ihre Firma erwerben möchten, so erhält jeder eingetragene Firmeneigner auch die Nutzungsberechtigung. Die Nutzung der zusätzlichen Familienangehörigen wird hierbei jedoch ausgeschlossen.

 

Sie sind bei Ihren Törnplanungen nicht alleine, wir stehen bei den Vorbereitungen mit Rat und Tat zur Seite. Im Laufe des Programms werden Sie die unterschiedlichsten Reviere und Yachten/Katamarane kennenlernen & Ihr Segelwissen kontinuierlich weiter ausbauen – was für die evtl. geplante Yachtübernahme nach Programmeende von großem Nutzen ist.

Und wir erleben es immer wieder: Eigner die sich erst einmal an das Programm gewöhnt haben, gehen automatisch mehr segeln. Man nimmt sich die Zeit für das schönste Hobby der Welt, ganz nach dem Motto: „Man lebt nur einmal“ & „Nach dem Törn, ist vor dem Törn“.

 

 

Jennifer Kärcher

Yacht Sales Agentin Jennifer Kärcher ist Ansprechpartnerin für die Marken Sunsail Yachteignerprogramm,The Moorings Yachteignerprogramm und Leopard. Angefangen hat sie bei Sunsail Charterverkauf in Deutschland (später auch UK), übernahm dann die Kundenbetreuung in Kroatien an der Basis und verkaufte auch Hausboote in Deutschland vor dem Yachtverkauf.

Newsletter abonnieren