Yachteignerprogramm, sinnvoll oder nicht?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Grundsätzlich kann man sagen, dass diese Programme zur ausschließlichen Kapitalanlage nicht geeignet sind. Ganz anders sieht das für Personen aus, die Ihre Yacht auch wirklich nutzen wollen. Wir bei The Moorings und Sunsail kalkulieren mit einem Break-Even von wenigstens zwei Wochen Eignernutzung pro Jahr. Der Markt für Yachteignerprogramme wird für den einzelnen Interessenten immer undurchschaubarer. Es werden die verschiedensten Konzepte angeboten – mit teilweise sehr unterschiedlichen Resultaten am Ende, wie ich nicht selten in Telefonaten mit Interessenten an The Moorings & Sunsail erfahre. Oberste Maxime muss sein „wie sicher ist meine Investition?“. Es handelt sich um große Summen für die nicht selten eine Finanzierung implementiert wird. Fragestellungen wie „Was passiert bei einem großen Schaden an der Yacht?“, „ist der Partner finanziell und auch strukturell stark genug, um seriöse Wartung im Betrieb sicherzustellen?“, etc. müssen absolut zweifelsfrei beantwortet werden.

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, dass viele Interessenten die Kalkulation auf der günstigsten Seite betrachten. Aber was passiert, wenn Zusagen – gerade im Hinblick auf den Ertrag – nicht eingehalten werden? Kosten für Reparaturen höher als kalkuliert ausfallen? Über diese und andere Parameter kann der Traum von der eigenen Yacht schnell zum Alptraum gerade in finanzieller Hinsicht werden. The Moorings und Sunsail sind mit dem Thema Yachteignerprogramm seit 1969 sehr erfolgreich am Markt tätig. Wir betreiben weltweit eine Flotte von ca. 1.000 Yachten. Viele unserer Eigner betreiben ihre Yacht mit uns bereits seit mehreren Generationen.

Im Frühjahr 2017 wurde die Travelopia Gruppe – ein Konzern mit ca. 50 weltweit agierenden Unternehmen der Touristikbranche – zu der auch wir gehören, von der TUI verkauft. Dies geschah aus der Überlegung heraus, dass diese Brands nicht mit dem Kerngeschäft der TUI harmonieren. Mit KKR als neuem Eigentümer der Travelopia Gruppe haben wir einen sehr leistungsstarken Partner für uns gewinnen können. Unsere Maxime für unsere Kunden ist einfach: „Sie segeln, wir kümmern uns um alles“. Dabei werden die finanziellen Parameter vertraglich garantiert von Anfang an festgelegt. Wir tragen sämtliche den Unterhalt der Yacht betreffenden Kosten. Gerade die Variante „Kaufoptionsprogramm“ bietet Planungssicherheit bis auf exakt den letzten Euro. Kein Restwertrisiko, keine verdeckten Kosten.

Für Eigner- oder Charter-Kunden, die heute schon wissen, dass sie in den nächsten 5 Jahren mindestens zwei Wochen pro Jahr – bis zu 12 Wochen pro Jahr sind möglich – mit ihrer Yacht segeln möchten, sind die Konditionen ausgesprochen attraktiv. Die weltweite Nutzung aller Schwesterschiffe innerhalb unserer Flotte zu Eignerkonditionen ist dabei ebenfalls möglich. Im Programm „Garantiertes Einkommen“ bezahlen wir unseren Eignern je nach Lokation zwischen 8% und 9% jährlich vertraglich garantiertes Einkommen – unabhängig von der Auslastung der Yacht. Dieses Einkommen bekommen unsere Eigner sogar, wenn sie ihre Yacht selber nutzen. Auch hier sind bis zu 12 Wochen Eignernutzung pro Jahr inklusive der Nutzung von weltweiten Schwesterschiffen möglich. Wir beleihen die Yachten nicht wie teilweise in der Branche üblich. Das Eigentum unserer Yachteigner steht zu 100% als Sicherheit zur Verfügung. Ein für Sie als Interessent unverbindliches Gespräch mit uns lohnt sich immer.

Christoph Barth

Christoph Barth Yacht Sales Agent ist Ansprechpartner für die Marken Sunsail Yachteignerprogramm,The Moorings Yachteignerprogramm und Leopard Catamarans

Newsletter abonnieren